How To: Mondfoto aber richtig

Vor kurzem habe ich zum ersten Mal versucht, den Mond zu fotografieren und mein Ergebnis dann auch hier veröffentlicht. Besonders habe ich mich dabei über die bislang 51 +1 auf Google Plus für das Foto gefreut.

Da ich allerdings sowohl auf Twitter als auch auf Google Plus mehrfach gefragt wurde, wie ich dieses Foto gemacht habe, habe ich mich nun dazu entschlossen, eine kleine Anleitung zum Nachmachen zu schreiben. Dabei werde ich hier nun mein Vorgehen bei der Aufnahme selbst, sowie auch meine Bearbeitung am Rechner vorstellen.

Doch zunächst hier noch einmal das fertige Foto, um das es hier geht:

IMG_3077

Aufgenommen habe ich dieses Foto mit meiner 500D von Canon mit meinem 70-300mm Tele-Objektiv von Tamron. Dabei habe ich die Kamera aufs Stativ gesetzt, den ISO Wert auf 100 und die Blende auf f10 gestellt. Anschließend wurde fokussiert und eine Spotmessung auf den Mond durchgeführt, die eine Belichtungszeit von 1/50 s ergab. Jetzt nur noch mit Hilfe des Kabelfernauslösers ausgelöst und fertig war die Aufnahme vom Mond, die für die weiteren Schritte mein Rohmaterial war.

IMG_3077

Wie man sieht ist dieses Foto noch ganz weit weg von meinem fertigen Foto. Insofern habe ich daheim am Rechner, die RAW-Datei mit RAWtherapee geöffnet und fertig gemacht.

Als erstes habe ich stark in das Bild hineingezoomt, da klar war, dass es nur um den Mond geht, da der Hintergrund eh ein schwarzer Nachthimmel sein soll und das Foto am Ende eh stark beschnitten werden muss.
Dann wurde die Belichtung, der Kontrast und vor allem der Schwarzwert angepasst.

Mond6

Als nächstes habe ich die Highlight Reconstruction aktiviert und bei Schatten und Lichtern die Highlights um 30 abgedunkelt, die Aufhellung der Schatten wurde auf Null gesetzt und der lokale Kontrast auf 90 nach oben gezogen.

Mond5

Im nächsten Schritt habe ich dann das ToneMapping von RAWtherapee aktiviert und auf 0.55 erhöht.

Mond4

Wie man sieht hat das Foto bis hier hin schon gut Formen angenommen und sich bereits deutlich dem fertigen Foto angenähert.
Nun galt es noch den Farbkontrast und die Farbsättigung einzustellen, sowie das Rauschen im Bild wieder ein wenig zu reduzieren.

Mond3

Mond2

Jetzt galt es im letzten Schritt eigentlich nur noch, den Beschnitt für das fertige Foto zu wählen:

Mond1

Abschließend habe ich dann das Foto fürs Web noch auf 1000×667 Pixel herunter skaliert. So gesehen hätte ich es rein fürs Web auch noch etwas stärker beschneiden können.

Ich hoffe einfach mal, das die einzelnen Schritte und mein Workflow hier gut nachvollziehbar sind und der eine oder andere sich ermutigt fühlt, es beim nächsten Vollmond auch einmal selbst zu probieren. Denn wie man sieht, benötigt man als Hobbyfotograf für ein brauchbares Mondfoto kein Super-Duper-Mega-Teleobjektiv für 2.500€. Ein 120€ Standard-Tele bis 300mm das sich eh in jeder Kameratasche finden sollte reicht völlig.

Wichtig ist einfach nur, das man eine Spotmessung auf den Mond durchführt, um eben diesen korrekt zu belichten und auch um die Belichtungszeit als solche gering zu halten. Außerdem sollte man unbedingt in RAW fotografieren. Darüber hinaus ist natürlich trotzdem ein Stativ hilfreich.

Den Rest macht man dann halt am Rechner. Und alle die es nun selber einmal ausprobieren wollen, können hier RAWtherapee, welches OpenSource und somit auch kostenlos ist runterladen. Natürlich kann man die hier gezeigten Schritte auch einfach auf die Software übertragen die man eh benutzt.

So. Ich hoffe die ganze Sache war nachvollziehbar und hilft dem einem oder anderen. Über Feedback und Anregungen in den Kommentaren würde ich mich natürlich freuen. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this. [cookie height="100%" width="200px"]

Close